DFB-Pokalfinale 2019

DFB-Pokalfinale im Berliner Olympiastadion 2019

Eine Woche nach Ende der regulären Bundesliga-Saison heißt es traditionell: „Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin“. Am 25.05.2019 fand das 76. DFB-Pokalfinale im Olympiastadion Berlin statt.

Der Arbeiter-Samariter-Bund betreut seit der erstmaligen Austragung im Olympiastadion im Jahr 1985 das Finale sanitätsdienstlich. Nach einer spannenden Pokalsaison traf Rekordmeister FC Bayern München auf RB Leipzig, welche erstmalig im Pokalfinale standen. Am Ende ging der Pokal mit 3:0 in der regulären Spielzeit an die Bayern.

Für den Arbeiter-Samariter-Bund ist der Sanitätsdienst zum Pokalfinale ein traditioneller und bei den Einsatzkräften sehr beliebter Dienst. Alle vier Berliner ASB-Regionalverbände wirken beim Pokalfinale zusammen. Weiterhin unterstützten auswärtige ASB-Kräfte aus u.a. aus Nienburg, Görlitz und Ulm.  

Die Einsatzleitung übernahm der ASB-Regionalverband Berlin-Nordwest e.V., der das Olympiastadion und die Sicherheitspartner durch die Hertha-Spiele gut kennt. Der Einsatzverlauf stellte sich glücklicherweise als sehr ruhig dar. Bedingt durch die gemäßigten Temperaturen und dem entspannten Verhalten der Fans, wurden die ASB-Einsatzkräfte nur bei 90 Patient*innen benötigt. Sechs Personen wurden zur weiteren Abklärung in ein Krankenhaus transportiert.

Im Anschluss an den Dienst, zeigte sich ASB-Einsatzleiter Mario Gustke sehr zufrieden: „Wir haben aus sanitätsdienstlicher Sicht eines der ruhigsten Pokalfinale der letzten Jahre erlebt. Die Einsatzkräfte haben eine sehr gute Arbeit geleistet und unsere Einsatzplanung ging hervorragend auf und hat das Sicherheitskonzept der Veranstaltung gut unterstützt.

Ein besonderes Highlight, war ein persönliches Dankeschön von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. Das Staatsoberhaupt ließ es sich trotz der einer vollen Agenda nicht nehmen, sich mit einigen Samariterinnen und Samariter zu unterhalten und sich Details zu dem Einsatz erklären zu lassen.


Text: ASB/Michalowski

Bilder vom Sanitätsdienst zum DFB-Pokalfinale 2019