Zug der Liebe 2017

Einsatzbericht zum Zug der Liebe 2017

ASB-Motorradsanitäter beim Zug der Liebe 2017 in Berlin. Foto: ASB/ S.Loos
ASB-Motorradsanitäter beim Zug der Liebe 2017 in Berlin. Foto: ASB/ S.Loos

Am Samstag, den 01.07.2017 fand zum dritten Mal der Zug der Liebe statt. Mit insgesamt 25 Einsatzkräften des Sanitäts- und Rettungsdienstes unterstützte unser Regionalverband die Anmelder der Demonstration. Zum Einsatz kamen neben den klassischen Einsatzkomponenten wie Rettungswagen und mobile Unfallhilfsstellen sowohl die Motoradstaffel als auch die komplette Fahrradstaffel nebst Begleitfahrzeug. Aufgrund der mobilen Veranstaltung wurde der Einsatz durch eine in der Flottenstraße aufgebaute Einsatzleitung in enger Kooperation mit der Fachgruppe Führung & Kommunikation geführt.

Begleitet wurde der gesamte Einsatz von einem Presseteam des ASB-Bundesverband, die sichtlich beeindruckt vom Engagement und Leistungsvermögen der Samariter*innen war.

Trotz der feuchten und kühlen Witterungslage hat der Einsatz die Einsatzkräfte des ASB stark gefordert. Bei rd. 130 Hilfeleistungen und 14 Patiententransporten kam es ab 18:00 zu einer Vollauslastung der Rettungsdiensteinheiten.

„Der Einsatz hat alle Einsatzkräfte erheblich gefordert. Ich bin sehr dankbar für die gute Arbeit aller Samariter*innen. Angesichts der verhaltenen Witterung haben wir mit einer ruhigeren Lage gerechnet.“, so ASB-Einsatzleiter Boris Michalowski. „Weiterhin haben sich unsere mobilen Einheiten, die Motorradstaffel wie auch insb. die Fahrradstaffel bewährt und ihren einsatztaktischen Vorteil bewiesen.“ Bei dynamischen Veranstaltungen mit vielen Personen auf einer langen Strecke, haben Zweiräder den Vorteil kleiner und wendiger und somit schneller bei den Patienten zu sein.


Mit insgesamt 25 Helferinnen und Helferinnen waren wir im Einsatz:

  • 3 Rettungswagen (RTW)
  • 1 Krankentransportwagen (KTW)
  • 2 Motorräder (Krad)
  • 4 Fahrräder der ASB-Fahrradstaffel
  • 2 mobile Unfallhilfsstationen (UHSt)
  • Einsatzleitung

 

 

 

 

Fotos des Sanitäts- und Rettungsdienstes zum Zug der Liebe 2017

Material- und Gerätecheck vor Dienstbeginn. Foto: ASB/ S.Loos
Material- und Gerätecheck vor Dienstbeginn. Foto: ASB/ S.Loos
Einsatzbesprechung in der ASB-Unterkunft vor Dienstbeginn. Foto: ASB/ S.Loos
Einsatzbesprechung in der ASB-Unterkunft vor Dienstbeginn. Foto: ASB/ S.Loos
Eine Fahrradsanitäterin vor Beginn der Demonstration. Foto: ASB/ S.Loos
Eine Fahrradsanitäterin vor Beginn der Demonstration. Foto: ASB/ S.Loos
ASB-Sanitäter auf Streife während des Umzuges. Foto: ASB/ S.Loos
ASB-Sanitäter auf Streife während des Umzuges. Foto: ASB/ S.Loos
Die ASB-Motorradsanitäter am Rande des Umzuges. Foto: ASB/ S.Loos
Die ASB-Motorradsanitäter am Rande des Umzuges. Foto: ASB/ S.Loos
Die ASB-Fahrradstaffel im Gespräch während des Umzuges. Foto: ASB/ S.Loos
Die ASB-Fahrradstaffel im Gespräch während des Umzuges. Foto: ASB/ S.Loos
Die Sanitäter der ASB-Fahrradstaffel versorgen am Rande des Umzuges eine Patientin. Foto: ASB/ S.Loos
Die Sanitäter der ASB-Fahrradstaffel versorgen am Rande des Umzuges eine Patientin. Foto: ASB/ S.Loos