Staatsoper für alle: Open Air auf dem Bebelplatz

Staatsoper für alle: Open Air auf dem Bebelplatz

 
Bereits im letzten Jahr übernahm der Arbeiter-Samariter-Bund Regionalverband Berlin-Nordwest e.V. die sanitätsdienstliche Absicherung des Open Air Events Staatsoper für alle.
 
Am 30. und 31. August 2008 ging die erfolgreiche Veranstaltung in die zweite Runde und bildete den Auftakt für die neue Opernspielzeit 2008/09. Auf der imposanten Kulisse des historischen Bebelplatzes zwischen der Staatsoper, dem Hotel de Rome und der Juristischen Fakultät der Humboldt-Universität wurde neben einer großen Videoleinwand eine Bühne mit Platz für ca. 200 Personen errichtet.
 
Am Samstag, den 30.08.2008 wurde nach Grußworten des Regierenden Bürgermeisters die in der Staatsoper aufgeführte Oper „Fidelio“ live in bester Bild- und Tonqualität auf den Bebelplatz übertragen. Ludwig van Beethovens einziges Opernstück war ein voller Erfolg, so dass sich die Solisten im Anschluss den verdienten Applaus auf dem Bebelplatz abholten. Das weitere Highlight wartete auf die Zuschauer am Sonntag, den 31.08.2008. Bei sonnigem Wetter und gemütlicher Picknickatmosphäre versammelten sich ca. 20.000 Menschen auf dem Bebelplatz und lauschten dem grandiosen und erstmaligen Open Air Konzert der Staatskapelle zusammen mit dem Staatschor und der Leitung des Generalmusikdirektors Daniel Barenboim. Gespielt wurde die Sinfonie Nr. 9 von Ludwig van Beethoven. Insbesondere die berühmte Ode an die Freude hinterließ bei den Samaritern einen bleibenden Eindruck.
 
Medizinisch war vor allem der Sonntag eine Herausforderung, bei heißem Wetter und ausreichend Sonnenschein beklagten sich viele Besucher über Kreislaufprobleme, die allerdings jederzeit professionell von den Sanitätern des ASB versorgt werden konnten.

Impressionen