Besichtigung des Olympiastadions

Besichtigung des Olympiastadions

Am 14.04.2008 hatte eine kleine Gruppe von Samaritern die Möglichkeit sich das Olympiastadion etwas genauer anzusehen. Ziel der Führung war es eigentlich, die kürzesten bzw. optimalsten Rettungswege zu den verschiedenen Bereichen kennenzulernen.


Leider verlief die Führung nicht ganz so wie es eigentlich gedacht war. Der uns zur Seite gestellte Mitarbeiter der Firma BEST war erst wenige Tage im Dienst und stand uns nur relativ kurze Zeit zur Verfügung. Außerdem waren einzelne Bereiche durch die Polizei im Vorfeld des DFB-Pokalfinales bereits gesperrt.

Das hatte zur Folge dass der erreichte Überblick recht grob blieb. Wir waren im Atrium, in dem die „After-Show-Partys“ meist statt finden. Anschließend waren wir im Kabinengang mit einem kurzen Blick in eine Mannschaftskabine und die Aufwärmhalle. Die Führung ging zügigen Schrittes über teilweise enge und steile Treppen. Den Transport eines Patienten über diese Wege stelle ich mir persönlich recht schweißtreibend vor. Aus diesem Grund sollten wir  diese Führung nochmals wiederholen, um die „Querzugänge“ kennenzulernen und uns damit die Arbeit zu erleichtern.


Den Abschluss des Rundganges bildete ein Spaziergang im „öffentlichen Bereich des Stadions. Nach gut einer Stunde verließen wir das Stadiongelände wieder.