KaTS-Übung im Olympiastadium

KaTS-Übung im Olympiastadium

Am Samstag, den 23. März, fand zusammen mit dem ASB Landes- und Regionalverbänden: ASB Berlin-Südost, ASB Berlin-Südwest, ASB Gera, AG Maske und der Berliner Feuerwehr mit insgesamt 150 Teilnehmern die größte Übung seit der Wiedervereinigung statt – eine herausfordernde Situation, die das Können und die Effizienz des Teams auf die Probe stellte.

Ursprünglich geplant als regulärer Sanitätsdienst bei einer Veranstaltung, verwandelte sich die Lage plötzlich in eine komplexe Schadenssituation. Von der schnellen Lageerkennung über die Erkundung bis hin zur effektiven Rettung und Betreuung der Verletzten waren unsere Teams gefordert, ihr gesamtes Können und ihre Erfahrung einzusetzen.

Die Übung bot eine realistische Darstellung einer Notfallsituation und ermöglichte es unseren Einsatzkräften, in einem sicheren Umfeld wertvolle Erfahrungen zu sammeln. Jeder Teilnehmer trug dazu bei, dass die Übung ein voller Erfolg wurde und demonstrierte die hohe Professionalität und Hingabe.

Fotos: Hannibal