Rettungs- und Sanitätsdienst rund um den 1.Mai 2013

Einsatzbericht zum 1.Mai 2013

07:00 - Dienstbeginn für den ASB. ASB-Rettungswagen unterstützen die Berliner Feuerwehr anlässlich des 1.Mai 2013.
07:00 - Dienstbeginn für den ASB. Unsere ehrenamtlichen SamariterInnen unterstützen für 48 Stunden den Rettungsdienst der Berliner Feuerwehr auf den Wachen 1600 Kreuzberg, 1700 Tiergarten und 5100 Neukölln.

Wie in den vergangenen Jahren unterstützen wir die Berliner Feuerwehr mit zusätzlichen Rettungswagen (RTW) auf den Berliner Feuerwachen. In diesem Jahr waren unsere RTWs auf den Feuerwachen Neukölln, Kreuzberg und Tiergarten eingesetzt.

Um 07:00 Uhr morgens am 30.04.2013 gingen unsere Rettungswagen auf den Feuerwachen in Dienst und auf der Feuerwache Neukölln ging bereits um 07:11 Uhr der erste Alarm für unseren RTW ein. In vier Schichten waren unsere Samariter jeweils zwölf Stunden für die Berliner Bevölkerung im Einsatz und wurden zu mehr als 60 Einsätzen gerufen.

 

Am Tag des 1.Mai unterstützten wir auch wieder traditionell das Kinderfest des DGB Berlin am Brandenburger Tor. Wir begleiteten auch die Demonstrationen durch Stadtgebiet bis zum Zielort am Platz des 18.März. Hier waren wir mit folgenden Kräften im Einsatz:

  • 1 Einsatzleiter
  • 1 Unfallhilfsstelle als Zelt
  • 2 Sanitätseinsatztrupps (SET)
  • 1 Rettungswagen

 

Insgesamt waren 14 Samariter vor Ort. Das Fest verlief wie die letzten Jahre ruhig und friedlich. Wir mussten allerdings 14 Personen Hilfe leisten und einen Patienten zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus transportieren.

 

Neben den drei eingesetzten Rettungswagen auf den Feuerwachen und den Einsatzkräften für das Familienfest am Brandenburger Tor konnten wir dank der ungemein hohen Einsatzbereitschaft unser ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer noch einen weiteren Rettungswagen zur Unterstützung des Myfestes in Berlin-Kreuzberg entsenden.

 

 

Weitere Impressionen der Einsätze zum 1.Mai 2013:

07:52 Uhr - Guten Morgen Berlin. Nach dem 2.Schichtwechsel auf der Feuerwache Kreuzberg gibt es bereits den 1. Alarm für den ASB-Rettungswagen.
07:52 Uhr - Guten Morgen Berlin. Nach dem 2.Schichtwechsel auf der Feuerwache Kreuzberg gibt es bereits den 1. Alarm für den ASB-Rettungswagen.
13:25 - Kurze Mittagspause: Alarm für den Rettungswagen des ASB. Ein kleines Kind hat sich beim Toben am Kopf weh getan und muss ins Krankenhaus. Das Kuscheltier der Sanitäter hilft jedoch die größten Tränen zu trocknen.
13:25 - Kurze Mittagspause: Alarm für den Rettungswagen des ASB. Ein kleines Kind hat sich beim Toben am Kopf weh getan und muss ins Krankenhaus. Das Kuscheltier der Sanitäter hilft jedoch die größten Tränen zu trocknen.
18:55 - Schichtwechsel auf der 1600 Feuerwache Kreuzberg. Die drei ehrenamtlichen Samariter des ASB Regionalverband Berlin-Nordwest e.V. übergeben Ihr Fahrzeug an die Kollegen der Nachtschicht.
18:55 - Schichtwechsel auf der 1600 Feuerwache Kreuzberg. Die drei ehrenamtlichen Samariter des ASB Regionalverband Berlin-Nordwest e.V. übergeben Ihr Fahrzeug an die Kollegen der Nachtschicht.
20:00 Uhr - Feuerwache Kreuzberg. Der RTW wird mit leichter Verzögerung an die Nachtschicht übergeben.
20:00 Uhr - Feuerwache Kreuzberg. Der RTW wird mit leichter Verzögerung an die Nachtschicht übergeben.
23:42 - Nach jedem Einsatz muss das Wachtagebuch geführt werden. Auch mitten in der Nacht. Da gibt es keine Ausnahme. Zu sehen sind die Kollegen auf der Feuerwache Kreuzberg.
23:42 - Nach jedem Einsatz muss das Wachtagebuch geführt werden. Auch mitten in der Nacht. Da gibt es keine Ausnahme. Zu sehen sind die Kollegen auf der Feuerwache Kreuzberg.
Die eingesetzten SamariterInnen beobachten das bunte Treiben beim Familienfest des DGB vor dem Brandenburger Tor.
Die eingesetzten SamariterInnen beobachten das bunte Treiben beim Familienfest des DGB vor dem Brandenburger Tor.