ISTAF 2003

Internationale Stadionfest 2003 (ISTAF) im Jahnsportpark

 

Wie seit vielen Jahren übernahm der ASB RV Berlin-Nordwest e.V. die sanitätsdienstliche Betreuung des diesjährigen Internationalen Stadionfestes (ISTAF). Zum letzten Mal fand das ISTAF dieses Jahr im Jahnsportpark statt, da das Olympiastadion noch nicht feritg saniert worden war.

Laut Wetterbericht, sollte es ein schöner warmer Sonntag werden. Schon als wir um 10.30 Uhr im Stadion ankamen, war die anhaltende und stehende Hitze zu spüren.

Neben den Aufbau der Sanitätsstationen galten somit die ersten Minuten auch dem zügigen Zugang zu einer Stromquelle zu finden, um so einen ausreichenden Eisnachschub durch unsere Kühltruhen zu gewährleisten.

Trotz der sehr heißen Temperaturen verlief der Dienst relativ ruhig, was auch darauf zurückzuführen ist, dass viele Besucher sich viel zu Trinken mitgebracht hatten. Wenn es doch zu Kreislaufproblemen kam, genügte meißt schon der Gang in den Schatten oder eine kleine Liegepause in einer unser Stationen, wo auch ein Arzt zur Not zur Seite stand.

In einer Situation jedoch musste der Notarzt mit eingreifen. Beim Fußballspielen auf dem Nebengelände des Jahnsportparks, hatte sich eine Person so ungünstig auf einem Arm abgestützt, dass daraus eine offene Unterarmfraktur wurde. Aber auch diese Situation wurde gekonnt professionell von unseren ehrenamtlichen Helfern gemeistert.

 

Vor Ort waren wir mit:

 

- 25 Einsatzkräften u. 1 Notarzt

- 3 Rettungswagen (RTW)

- 2 Krankentransportwagen (KTW)

- 2 Sanitätszeltstationen

- 1 Funkleitwagen (ELW1)

 

Abschließend wollen wir uns noch einmal für die gute Zusammenarbeit mit dem ASB Fernmeldedienst bedanken und freuen uns schon auf das nächste Jahr im fertig sanierten Olympiastadion.